Herzlich Willkommen!


„Sterne aus Schnee“ leuchten über Gettengrün

Die Seniorenweihnachtsfeier des Gettengrüner Dorf- und Heimatvereins gehört zu den beliebten Traditionen des Adorfer Ortsteiles. Die Feier, zu welcher sich der Vereinsraum in der „Alten Schule“ schnell bis auf den letzten Platz füllte, stellt für gewöhnlich den Ausklang des Vereinsjahres dar. Bei Kaffee, Weihnachtsgebäck und einem Stückchen Stollen freuten sich die Seniorinnen und Senioren der umliegenden Ortschaften auf einen lauschigen vorweihnachtlichen Nachmittag, bei Musik und guter Unterhaltung. Die musikalische Riege eröffnete die Gettengrüner Bläsergruppe mit bekannten weihnachtlichen Weisen. Natürlich kam auch das gemeinsame Singen der Gäste mit dem Gettengrüner Chor wieder nicht zu kurz. Viele bekannte aber auch einige neue Weihnachtslieder wurden zusammen angestimmt. So wie der Weihnachtsschlager „Sterne aus Schnee“ des bekannten Musikers Reinhard Lakomy, welcher von den Zuhören gleich nochmals als Zugabe gefordert wurde. Es ist schon etwas Besonderes, wenn ein 150-Seelen-Örtchen wie Gettengrün, Laienmusiker für ein knapp zweistündiges Weihnachtsprogramm vorweisen kann. Da waren sich auch die Gäste einig.

mehr lesen

Vereinsweihnachtsfeier

Der Vorstand des Dorf- und Heimatvereins Gettengrün e.V. lädt alle Vereinsmitglieder und Freunde ganz herzlich zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein. Mehr dazu im Mitgliederbreich.

Gettengrüner Chor begeistert Besucher

Die Freie Presse berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über das Gettengrüner Herbstfest vom vergangenen Samstag. Nicht zu kurz wird dabei auf den neuen musikalischen Leiter des Laienchores eingegangen.

Arbeitseinsatz des Dorf- und Heimatvereins Gettengrün e.V.

Der Vorstand des Dorf- und Heimatverein Gettengrün e.V. lädt alle Vereinsmitglieder zum Arbeitseinsatz am 20.10.2018, um 08.30 Uhr, an die „Alte Schule“ ein. Mehr dazu im Mitgliederbereich

mehr lesen

Image-Flyer des Dorf- und Heimatverein Gettengrün

Der ein oder andere hat das kleine Zettelchen bestimmt zum 19. Tag der Vogtländer in Adorf schon in die Hand gedrückt bekommen. Unsere am Festumzug teilnehmenden Vereinsmitglieder haben fast 2.000 Stück davon an die Besucher aus Nah und Fern verteilt. Wer die Informationen noch nicht in Papierform erhalten hat, für den liefern wir hier die Onlineversion.


Original oder Fälschung?

Stilecht und nahezu originalgetreu, stellten die Mitglieder des Dorf- und Heimatvereins Gettengrün e.V. den berühmtesten Sohn des kleinen Adorfer Ortsteiles Gettengrün beim 19. Tag der Vogtländer dar. Wir geben auch an dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Organisatoren. Es war mehr als gelungen!

Gettengrüner bereiten sich aufs Fest vor

Am kommenden Samstag findet in Adorf der 19. Tag der Vogtländer mit großem Festumzug statt. Auch der Dorf- und Heimatverein Dorf- und Heimatverein Gettengrün e.V. wird dabei vertreten sein. Am 18. März 1903 wurde Kurt Erich Ohser in Untergettengrün geboren. Auch wenn er nur wenige Jahre seiner Kindheit im Adorfer Ortsteil verbrachte, stellt er noch heut das berühmteste Gesicht des Dorfes dar. Anlass genug, um ihn zum Festumzug zu präsentieren. Die Gettengrüner werden das Schaubild 21 im Umzug darbieten.

 

Mehr zur Person und seinen Werken veröffentlich die e.o.plauen Stiftung auf ihren Internetseiten unter www.e.o.plauen.de.

Akustik-Trio am Lagerfeuer in Gettengrün

Drei Musiker, akustische Gitarren, Barhocker und Mikrofone - es braucht nicht viel Fantasie, um beim Blick auf die musikalische Zutatenliste zu erahnen, dass dieser Abend im Adorfer Ortsteil Gettengrün ein ganz besonderer werden wird. Was gibt es Schöneres als den Tag am knisternden Lagerfeuer ausklingen zu lassen und dabei den sternenklaren Himmel zu beobachten, den Großen und Kleinen Wagen zu suchen und die musikalische Reise durch Pop, Blues und Country des Akustik-Trios UNERHÖRT zu verfolgen. Dazu lädt der Gettengrüner Dorf- und Heimatverein für Samstag, ab 19:00 Uhr an den Festplatz an der „Alten Schule“ ein. Gastronomisch werden Sie durch uns bestens versorgt.

Gettengrüner Wehrleute bei Feuerwehrfest in Hranice (CZ) dabei

Bürgermeister freut sich über Spende

Heute konnte Vorsitzender Jürgen Schreiner der Stadt Adorf, in Vertretung von Bürgermeister Rico Schmidt, einen Spendenscheck für die vom Hochwasser betroffenen Adorfer Bürger in Höhe von 500,00 Euro übergeben. Von jedem erhaltenen Eintritt zum diesjährigen Dorffest, wurden 0,50 Euro beiseitegelegt. Am Ende rundete der Verein auf die glatte Summe von 500,00 Euro auf.